Blog

Inklusion bei Events: Eigentlich ein Must-Be!

Inklusion Event

Warum wagen sich nur so wenige Event-Profis umfänglich an das Thema Inklusion auf Veranstaltungen heran?

Eigentlich müsste es doch selbstverständlich sein, seine Botschaften bestmöglich auch für mobilitäts- oder sinneseingeschränkte Gäste und Kunden positiv erlebbar zu machen.

Grundsätzlich kommen Menschen mit Handicap zu Veranstaltungen und Events mit der gleichen oder einer ganz ähnlichen Erwartungshaltung wie alle anderen Besucher auch. Somit muss durch einen – thematisch sensibilisierten – Veranstalter gewährleistet sein, dass alle (!) Gäste möglichst einfach und sicher in den Genuss des Programms kommen können und nicht einem Teil durch steile Treppen oder unklare Hinweisschilder der Zugang erschwert wird.

Der aufmerksame Veranstalter muss also im Vorfeld u.a. die Erreichbarkeit der Location umfänglich durchdenken, räumlich Barrieren erkennen und vermeiden, er muss gewissenhaft prüfen, ob Ansprache und Kommunikation auf der Veranstaltung tatsächlich für alle uneingeschränkt wahrnehmbar sind.

Events ohne Brücken und Schranken dürfen heutzutage keine Sonderlösungen sein, sondern sind ein „Must Be“ bei allen guten Veranstaltungen.

RHEINSCHLIFF, 02.08.2019